Bodensanierung HE11 in Berlin-Adlershof

Im April 2018 erhielt die PST Grundbau GmbH in Bietergemeinschaft mit der Firma Philipp Dunkel GmbH & Co. KG durch die GESA Gesellschaft zur Entwicklung und Sanierung von Altstandorten mbH den Auftrag zur Durchführung einer Bodensanierung auf dem Baufeld HE 11 des Grundstückes Glienicker Weg 125 in Berlin-Adlershof. Bei dem Grundstück handelt es sich um eine seit über 130 Jahren als chemischer Produktionsstandort genutzte Fläche. In Teilbereichen des Grundstückes wurden für den 1. Weltkrieg chemische Kampfstoffe hergestellt, was eine erhöhten Vorsicht erforderte. Hauptschadstoffe der geplanten Bodensanierung waren BTEX, DCP und LCKW.
Nach einer Oberflächensondierung des Geländes auf Kampfmittel erfolgte ein Voraushub um rund 1 Meter. Von diesem Niveau aus erfolgten die Kampfmittelsondierbohrungen im Raster der späteren Wabenelemente bis 6 m unter Ursprungsgelände. Im Anschluss konnte die Arbeitsebene mittels RC-Material erstellt und mit dem Wabenaushub begonnen werden. Ausgeführt wurden 436 Stück Waben mit Aushubtiefen von 3,18 bis 7,23 m und einer Gesamtkubatur von 4.648 m³. Das Material wurde in gedeckelte Sicherheitscontainer verbracht und auf einer erstellten asphaltierten Entwässerungsfläche an eine Unterdruck-Containerentwässerung angeschlossen. Das dabei anfallende kontaminierte Wasser wurde einer bauseits betriebenen Grundwasserreinigungsanlage übergeben. Begleitet wurden die Aushubarbeiten durch eine Luftabsaugung an den Wabenköpfen und an den in Beladung befindlichen Deckelcontainern mit nachgeschalteter mehrstufiger Luftreinigung.

Die Arbeiten wurden vom Juni bis September 2018 ausgeführt.

Lage

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.